Aktuelle Zeit: Fr Okt 20, 2017 9:51 pm

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Fr Nov 25, 2016 12:50 am 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 12, 2008 11:28 pm
Beiträge: 438
Wohnort: Lüneburger Heide
Eine Interpretation des Dudens:

1. jemand, der an die magischen Kräfte eines Fetischs glaubt, einen Fetisch verehrt.

Also das passt doch! Magische Kräfte hat die XJ in jedem Fall. ;-)

_________________
Grüße aus der Heide
Klaus

Hubraum ist nicht alles!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Fr Nov 25, 2016 1:00 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 9:31 pm
Beiträge: 1930
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Magisch, eher nicht.. sind einfach nur mehr oder weniger zuverlässig-zusammenwirkende mechanische Komponenten.
Ich schüttel mich bei dem Gedanken, jemand würde sein Motorrad verehren.
:mrgreen:

_________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
XJ900(4BB),XJ700X(watercooled-20Ventil), SMC250 Stinger, Kallio 50er Roller, und andere Fahrzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Fr Nov 25, 2016 6:32 pm 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 12, 2008 11:28 pm
Beiträge: 438
Wohnort: Lüneburger Heide
War jetzt auch nicht so ganz ernst gemeint :). Grundsätzlich gebührt die Ehre eher den Konstrukteuren, die was vernünftiges gebaut haben oder eben geteert und gefedert, wenn sie Mist gebaut haben :).

_________________
Grüße aus der Heide
Klaus

Hubraum ist nicht alles!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Fr Nov 25, 2016 11:45 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 9:31 pm
Beiträge: 1930
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Anerkennung auf jedem Fall für den gelungenen Wurf der Konstrukteure. Ein Motorrad erfolgreich fast 14 Jahre.... fast eine Maschine mit minimaler Modellpflege (650-->900).
Andere Yamahas und Motorräder anderer Marken kamen zwischenzeitlich und verschwanden nach kurzer Zeit wieder.
Ich meine es ja auch nicht so ernst, Klaus.
Festzustellen bleibt jedoch, dass wenn jemand laufend die neuesten Sachen braucht, hat derjenige nicht gelernt mit den Dingen, die er hat, voll zufrieden zu sein. Mein Auto ist 15 Jahre alt, mein Handy 4, meine Moppeds 24 und 30, meine glückliche Partnerschaft 10,,,
Klar, es gibt neue technische Errungenschaften; ich selbst arbeite an einer, bin ja auch Techniker.
Antischlupfregelung, Antihoppigkupplung, Abs und ein sichereres Fahrwerk usw. habe ich an meinen Moppeds noch nicht vermisst. Vor einigen Jahren fuhr ich (damals) neuere Modelle... FJ1200 und ZZR1100....BMW 1200RS ( https://de.wikipedia.org/wiki/BMW_K_1200_RS ) damals neuerer Stand der Technik....war nix für mich.. ich vermisste den Charakter, die gewisse Schwächen auf die man Rücksicht nehmen muss (wie in einer Partnerschaft) . Das wird sich auch bei heutigen, modernen Maschinen nicht ändern.
Selbst das Argument mehr Sicheheitsreserven bei neueren Modellen (egal welcher Hersteller) greift für mich eher als verkaufsförderndes Argument als dass es wirklich im Alltag benötigt wird. Jedes Motorrad (gleich wie alt) hat Besonderheiten und die eigenen Sicherheitsreserven. Es obliegt dem Fahrer diese Grenzen
1. beim Fahren zu berücksichtigen ("ich bin aber schneller in gewissen Situationen mit neueren Moppeds"--- halte ich für kurzsichtig)
2. nicht zu überschreiten

Wer das nicht macht oder sich auf Reserven der Technik blind verlässt, legt sich; egal mit welcher Marke, welches Modell.
oder wird von anderen Verkehrsteilnehmern mehr oder weniger rücksichtslos oder durch Unaufmerksamkeit von der Strasse gefegt.

:wink:

_________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
XJ900(4BB),XJ700X(watercooled-20Ventil), SMC250 Stinger, Kallio 50er Roller, und andere Fahrzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Sa Nov 26, 2016 1:47 am 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 12, 2008 11:28 pm
Beiträge: 438
Wohnort: Lüneburger Heide
Beim Alter des Mopeds kann ich mithalten, bei der glücklichen Partnerschaft kann ich dich um Längen toppen :). Beim Rest bin ich eher "unterlegen" :).

Im Prinzip hast du Recht. Der Fahrende selbst bietet noch die meiste Sicherheit, wenn er es kann. Aber nicht jede neue technische Errungenschaft ist überflüssig und nutzlos. Selbst bei unseren "alten" Mopeds sorgen wir dafür, dass das eine oder andere Bauteil durch ein "modernes" ersetzt wird. Ist ja oft auch sinnvoll. Die Anforderungen an den Straßenverkehr haben sich ja auch verändert. Durchweg ist alles was vier Räder hat schneller geworden, die Straßen häufig schlechter, als noch vor 30 Jahren. Damals waren unsere Mopeds noch Bigbikes, heute sind sie nicht einmal Mittelklasse. Aber wen stört das schon.

_________________
Grüße aus der Heide
Klaus

Hubraum ist nicht alles!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Mo Nov 28, 2016 11:36 pm 
Offline
Premium

Registriert: Mo Apr 13, 2009 12:27 pm
Beiträge: 14
Wohnort: Ronnenberg
gerhard aus HH hat geschrieben:
Ich schüttel mich bei dem Gedanken, jemand würde sein Motorrad verehren.
:mrgreen:


Naja , da fallen mir spontan so einige Kameraden aus der IG ein , bei denen es bis
zum abendlichen Kniefall vor dem Möppi nicht mehr weit hin ist ... :D

Da denke ich ausserdem an die damals sehr kontrovers geführte Diskussion
" ob den die Diversion eine echte XJ ist ? " oder Sprüche wie " Motorräder mit
Kette sind Scheisse " und " nur ein Kardan ist der einzig gute Antrieb " ( wie lächerlich )

Ich denke schon , dass auch die XJ-IG leider nicht ganz frei von intoleranten Meinungen
einiger weniger Mitglieder ist ... aber sei es drum , da stehen doch alle Anderen drüber , oder ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Di Nov 29, 2016 12:52 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 9:31 pm
Beiträge: 1930
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Gott sei Dank, dass ich DIESE Diskussionen nicht miterlebte (ich muss nicht jede verbohrte Person kennenlernen) :wink: .
Da ich ab den 80er Jahren auch täglich im Winter oft mehrere 100km zurücklegte (Sand, Split, Streusalz), entschied ich mich damals für Kardan. Putzen und Pflegen war um ca. 21:00 Uhr Feierabend ein nogo wenns morgens um 5:30 wieder losging.
Ich fuhr damals Kardanmaschinen von Honda (Gülle und VT500). Früh morgens über die Bahn zur Arbeit gehetzt, reduzierte die tägliche km-Leistung die Lebenserwartung beträchtlich auch weil oft am Leistungslimit der 500er gefahren wurde. Es musste also ein Dampfer mit Kardan her, möglichst günstig, Kardan, zuverlässig, möglichst wartungsfreundlich (was blieb??? :mrgreen: ).
Fazit bei mir bzw für mich:
Reiner Pragmatismus denn Fetischismus. Da ich mr mittlerweile kein neues Mopped leisten kann, wird repariert (auch mit Fremdteilen, was gerade passt) bis es nicht mehr geht oder ich nicht mehr will oder kann.. :kumaxx:

Zur Bemerkung "Toleranz" füge ich sarkastisch an:

"Ich lehne jede Form der Intoleranz generell ab" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

LG Gerhard

_________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
XJ900(4BB),XJ700X(watercooled-20Ventil), SMC250 Stinger, Kallio 50er Roller, und andere Fahrzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Sa Dez 03, 2016 8:47 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 9:31 pm
Beiträge: 1930
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
übrigens...
meine 30 Jahre alte XJ700 Maxim X heißt auch mit Vornamen bzw Gattung "XJ" (wie die XJ seca, seca 2, Diversion, XJ6, Diversion S. Amiland nannte die XJ600 FJ usw) nur ein Unterschied hat der "Krapfen", wie ihn Georg Horn mal bezeichnete, besseres Bescheunigungsvermögen als ne 900er oder eine lahme, turbogetriebene 650er. 20 Ventile ergeben bei solchem Hubraum einfach mehr Fahrspaß...
Wer meint, ein Mopped muss seinen Kriterien entsprechen sonst ist es kein Original oder hätte den Namen nich verdient, sollte sich bei Yamaha beschweren. Ich denke, es wird kein Erfolg haben.

Nein Fetischismus ist es nicht...
Es gibt tatsächlch sehr wenige, wartungarme, kostengünstige, zuverlässige Moppeds mit Kardan auf denen wir zwei gleichermaßen entspannt mit viel Gepäck, lange Strecken in den Zelt-Urlaub fahren können. ABS hin, Antischlupfsregelung, Antihopping-Kupplung her.
Jedem das, was er braucht....... :kumaxx:

_________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
XJ900(4BB),XJ700X(watercooled-20Ventil), SMC250 Stinger, Kallio 50er Roller, und andere Fahrzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Mo Dez 12, 2016 12:07 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 10, 2013 10:20 pm
Beiträge: 39
@cart
..."es gibt auch andere (tolle) neue Motorräder.....

Das stimmt natürlich. Genauso wie es stimmt, das die XJ 900 einige Schwächen hat. Ich habe sie komplett zerlegt wegen durchgerosteten Rahmen.
Aber gerade bei dieser "Scheiß Arbeit" habe ich dieses Moped zu schätzen gelernt. Denn man kommt mit einigermaßen Schrauberkenntnissen doch recht weit.

Aus den von Dir genannten Gründen suche ich ja schon seit Jahren nach modernen Alternativen, denn irgendwann wird bei aller Liebe auch das XJ Fahren immer exotischer. Aber trotz aller Schächen, haben die damals vom Gesamtkomzept gesehen ein richtig gutes Moped hergestellet.
Oder kennt jemand ein neues Moped mit Kardan, rel. leicht, 4-Zylinder, PS 90+, ansehbaren (möglichst analog wie bei Triumpf) Armaturen und mit akzeptabelne qualitativen Standard.
Das wäre dann nach der XT500 und XJ 900 das dritte Moped in der Garage.

Gruß Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie zeitgemäß ist die XJ 900
BeitragVerfasst: Mo Dez 19, 2016 10:18 pm 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 29, 2016 8:17 pm
Beiträge: 123
Meine persönliche Meinung:

Ohne Frage: Wenns Geld wieder reicht: FJR 1300! Die hatte ich schon mal 11 Jahre lang! Sofort wieder! Das ist die Evolutionsstufe der XJ!

Bis dahin halt für die Schotterpisten XTZ 750 und für die schönen gemütlichen Werkstattabende mit Musik, Bier und Werkstattöfchendie XJ 900 4BB. Wenn sie fertig ist, dann auch für Reisen, Forumstreffen und die Eisdiele.

Was bedeutet zeitgemäß bei dir?

Möchtest Du wirklich so ein grottenhässliches Insekt, nur damit zeitgemäß die letzten Euro Norm 4 eingehalten wird? Hast Du mal versucht sowas vernünftig zu putzen? Dauert hier am R1100R Gespann schon mindestens 4 Stunden!

Dafür gibts dann aber auch so schöne klassische Motorräder wie die XJR 1300 oder die SR 400 nicht mehr...Tolle Wurst! :base:

Für mich muss sowas nicht zeitgemäß sein, sondern es muss ein möglichst zeitloses zuverlässiges Motorrad sein, dass leicht zu reparieren ist (wenn dann doch mal was dran sein sollte), wo die Ersatzteile (auch gebraucht) bezahlbar sind, welches einen Kardan und genug Leistung hat, um auch mal ne etwas weitere Reise zu machen. Es soll einfach funktionieren, und ein wenig Spaß vermitteln....!

Und das kann die XJ doch schon ganz gut. O.K. Es gibt schnellere, schönere, handlichere, bequemere, teurere, standesgemäßere, geländetauglichere, verbrauchsoptimiertere Mopeds...Klar! Aber insgesamt kann dann doch die XJ ne ganze Menge davon ganz gut! Ich möchte sie nicht mehr missen...und ich bin mir fast sicher, dass sie auch dann bleibt, wenn ihre große Schwester dann irgendwann wieder in die Garage einzieht!

just my 2 cents!

_________________
Gruß vom Nordmann!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de