Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 12:17 pm

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Do Jun 26, 2014 4:40 pm 
Hallo,

so, mit meiner 58L bin ich gestern durch dir HU/AUK, natürlich ohne Mängel, is` klar! Aber als ich den Prüfer nach den CO -Werten fragte, fand ich fast schon die Bestätigung für meine Vermutung: Unten rum, also so bis 3-3500 U/min beschleunigt sie etwas zögerlich und sie ruckt ein wenig. Beim Tanken dann ein Verbrauch von 4,6 Litern, was sich natürlich klasse anhört, denn von meinen früheren 58l und 4BB war ich bei meiner Fahrweise eher einen Liter mehr gewohnt. Und dann, sagt mir der Prüfer, daß er 05% CO gemessen hat, eher etwas drunter. Toleriert werden bis zu 4,5%. Jetzt kannes natüröich sein, daß die Leerlaufdüsen ein wenig zu sind, bei durchschnittlich gefahrenen 2000 km im Jahr. Oder ich drehe mal ein wenig an den Gemischschrauben rum. Frage: kann man da selbst mal so eine achtel bis viertel umdrehung riskieren?
Und welches sind die Gemischschrauben? Und in welche Richtung ist "Fetter"? Zu mager ist auch Mist, das macht mir Sorgen! Mein Bastelbuch ist noch in der Post, aber ich bin so ungeduldig! Ein Photo oder Scan der Schrauben wäre super!

Danke vielmals und schöne Grüsse
Jo


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Do Jun 26, 2014 8:52 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1954
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
wenn das Ding bis 3000U/min nicht richtig läuft, wirste mit den Leerlaufgemischschrauben nix.
Die sind nur bis ca. 2000U/min am Gemisch beteiligt.
So wie ich das sehe, sidn nie Übergansbohrungen zum Beschleunigen im Untereen bis mittleren Bereich , bis ca. 1/4 Gas verranzt.
Abhilfe:
Vergaser von einem wirklich versierten Vergaserfachmann reinigen lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Fr Jun 27, 2014 4:18 pm 
Okay! Kennst Du da jemanden in HH und umzu?
Gruss
Jo


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Fr Jun 27, 2014 4:45 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1954
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Ja... mich ..

Vergaser haben für mich keine Geheimnisse.
Jedenfalls was XJ-Vergaser betrifft.
Wenn es zeitlich nicht brennt, komm doch zum nächsten Stammtisch und nimm die Vergaserbank mit oder ich helfe beim Ausbau und überhole das Ding.
Weiteres, falls gewünscht:
per PN.

Lg Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Sa Aug 02, 2014 4:08 pm 
Übrigens, nochmals doof nachgefragt: Ich bin der Meinung mal gelesen zu haben, daß Leerlaufgemischschrauben fast nur bei Zweitaktern anzutreffen sind.
Im Buchelibuch (ja, ich weiss, man sagt da stimmt die Hälfte ohnehin nicht) gibt´s auf der einen Seite eine Explosionzeichnung der Gaser, wo die Schrauben "Leerlaufgemischschrauben" gennant werden. Auf der gegenüberliegenden Seite ist nochmals eine Schnittzeichnung, da heissen sie dann "Leerlaufluftregulierschrauben"...
Ja, wat denn nu? Wenn ich mir die Zeichnung so ansehe, reguliert man doch das Gemisch damit und nicht dessen Luftanteil. Was sagen die Experten?

Gruss
Joe


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Sa Aug 02, 2014 4:29 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1954
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Bei unseren Mikunis sind die Leerlaufgemischschrauben Zylindeerkpfseitig angebracht.
Man sperrt (hineingedreht) odr öffnet (weiter herausgedreht) die Spritzufuhr (das Loch darunter welches sich unmittelbar an der engsten Stelle oberhalb der drosselklappe befindet.
Reguliert also die Menge Sprit welche über den Kanal oberhalb der Leerlaufdüse (neben der Hauptdüse unten in der Schwimmerkammer) angesaugt wird.
Bei anderen Vergasern sitzt die Einstellschraube fürs Leerlauggemisch oft zum Luftfilter hin.
Das sind (meist) Leerlauf-Luft-Regulierschrauben. Damit wird mehr oder weniger Luft zugeregelt.

Dises unterschiedliche Prinzip gibt es so bei den meisten Vergasern.
Es gibt aber Ausnahmen.

In den meisten Fällen:
Zylinderseitige Leerlaufgemisch-Einstellschrauben---> reingedreht---> Gemisch wird magerer.
luftfilterseitige Leerlaufgemisch, bzw Leerlaufluftregulierschraube---> Mehr oder weniger Luft.. in welche Richtung kann ich im Mom nicht sagen.

Gruß Gerhard

p.s.: machnal wird von technischen Autoren oder bei guten Büchern die doppelte Wortwahl vermieden (wir kennen das von unseren früheren Deutschaufsätzen: "Wortwahl", halber Fehler oder so. :lol: ) dann wird einfach ein anderes Wort benutzt ohne technischen Sachverstand.
Ergebnis: Verwirrung bei Lesern... :mrgreen:

Wobei ich nicht behaupten möchte, dass aus solchen Gründen das Bucheli ein gutes Buch ist! :P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Sa Aug 02, 2014 9:11 pm 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 12, 2013 4:54 pm
Beiträge: 157
Wohnort: 15xxx
hi,

wo kommste denn her?

hab heute uwe`s 31a gemacht und letzte woche meine 58l

guck: http://www.xj-forum.de/bb/viewtopic.php?t=25896

gruß
guido

_________________
Gruß
Guido


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Sa Aug 02, 2014 9:30 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1954
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
joekuby hat geschrieben:
Übrigens, nochmals doof nachgefragt: Ich bin der Meinung mal gelesen zu haben, daß Leerlaufgemischschrauben fast nur bei Zweitaktern anzutreffen sind.
Im Buchelibuch (ja, ich weiss, man sagt da stimmt die Hälfte ohnehin nicht) gibt´s auf der einen Seite eine Explosionzeichnung der Gaser, wo die Schrauben "Leerlaufgemischschrauben" gennant werden. Auf der gegenüberliegenden Seite ist nochmals eine Schnittzeichnung, da heissen sie dann "Leerlaufluftregulierschrauben"...
Ja, wat denn nu? Wenn ich mir die Zeichnung so ansehe, reguliert man doch das Gemisch damit und nicht dessen Luftanteil. Was sagen die Experten?

Gruss
Joe



Das Ding ist gut..
ich meine gelesen zu haben..
:D :D :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :kumaxx:

Rhetorisch nicht schlecht.. man könnte aber erwidern:
"Das stimmt so nicht, selbst der anerkannte Maschinenbaukontrukteur und mittlerweile Prof. Dr. Prezbyzilba der Uni Verstofen sagte auf seinem Symposium zur Gemischaufbereitung in Verbrennungsmitoren in der Gruppe Vergasertechnik (es wurde später in allen Vergaserzeitschriften veröffentlicht und allgemein bestätigt) genau das Gegenteil....."
:mrgreen: :mrgreen: :kumaxx:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gemischeinstellung 58L
BeitragVerfasst: Sa Aug 02, 2014 10:46 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1954
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
im Ernst: Rat von mir:
besorge dir ein vernümftiges Werkstatthandbuch der 900er.
Mit vernünftig meine ich :
Kein Bucheli...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de