Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 2:47 pm

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: So Mai 31, 2015 10:44 pm 
Offline

Registriert: Mi Mär 04, 2015 9:55 pm
Beiträge: 16
Hallo in die runde...

Ich muß nen kardanölwechsel machen an meiner xj 900f...
Wie gehe ich am besten vor? Welche schrauben sitzen wo?

Danke für eure antworten...

Gruß ulysses


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Mo Jun 01, 2015 7:35 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 08, 2009 8:41 pm
Beiträge: 404
Wohnort: Tauberbischofsheim
Hi,

das richtige Öl ist ein SAE80 Hypoid-Getriebeöl

Zuerst Einfüllschraube öffnen, die ist wenn du vor dem Umlenkgetriebe (auch Kardangetriebe genannt) auf der rechten Seite deines Motorrades sitzt, bei ungefähr 3 Uhr auf einem Vorsprung.

Als nächstes stellst du mal ein ölfestes und dichtes Behältnis unter den Kardan und legst noch einen Lappen auf das Rad neben der Ölauffangwanne. Dann schraubst Du die Ablassschraube heraus. Die ist auf der Unterseite des Gehäuses bei 6 Uhr.

Jetzt läuft die Brühe über deine Finger raus (in das schlauerweise bereits plazierte Behältnis). Pass auf, das die Schreube nicht ins Öl fällt. Öl einfach laufen lassen (ich lass meine XJ immer 'ne halbe Stunde so stehen).

Derweil Ablaßschraube putzen (da ist ein kleiner Magnet zum festhalten des Metallabriebs dran - zumindest bei mir) und dann wieder mit frischer Kupferdichtscheibe die Ablaßschraube wieder montieren und mit dem vorgeschriebenen Drehmoment anziehen.

Dann Öl einfüllen (zur noch offenen Einfüllöffnung) bis das Öl an der tiefer liegenden Kante des Gewindes der Einfüllöffnung erreicht. Jetzt kannst du das Rad ein paar Umdrehungen langsam drehen und danach 5 Minuten warten bis sich das Öl wieder gesetzt hat. Die Suppe ist ganz schön dickflüssig im Vergleich zum Motorenöl! Evt. noch ein bischen Öl nachfüllen, wenn der Ölspiegel wieder gesunken ist und dann die Einfüllschraube mit einer neuen Kupferdichtscheibe eindrehen und anziehen (Drehmoment beachten!).

Zum Schluss das Öl sachgerecht entsorgen.

Das war es schon. Ist wirklich kein Hexenwerk.

_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/133.000km
XS1100 & XJ650 & XJ900N


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Mo Jun 01, 2015 8:17 pm 
Offline

Registriert: Mi Mär 04, 2015 9:55 pm
Beiträge: 16
Danke danke danke jr...
Und was ist das für ne schraube auf 12 Uhr? Da sitzt ein metallhut drauf...

Gruß ulysses


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Mo Jun 01, 2015 8:49 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1954
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Hmm bisher dachte ich immer, die XIe haben den Kardan auf der linken Seite.:-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Mo Jun 01, 2015 9:10 pm 
Offline
Premium

Registriert: Do Mär 21, 2013 10:36 pm
Beiträge: 27
Da ist auf 12Uhr die Entlüftung, die ist nicht zum schrauben.

_________________
Gruß

Ralf mit

4K0, BJ 81 mit ohne Hicks


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Mo Jun 01, 2015 9:40 pm 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 12, 2008 6:09 pm
Beiträge: 264
Wohnort: Dortmund
Was kann passieren, wenn man das Öl nicht wechselt?
Habe an meiner XJ 650 Maxim ( Bj 81 ), noch nie das Öl gewechselt.
Nur überprüft. Brauchte aber auch noch nichts nachfüllen.

_________________
Gruß aus Dortmund von Siggi

Je größer der Dachschaden, um so besser der Blick auf die Sterne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Mo Jun 01, 2015 9:50 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 8:31 pm
Beiträge: 1954
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
Auf Dauer ist gerade bei Hypoidverzahnungen das Öl nicht scherfest. Es altert und wird in kurzmolekularketten gecrackt
Schmiereigenschaft nimmt dadurch ab. Metallabrieb wirkt sich zusätzlich verschleißvördernd aus.
Gönne der Maxim ruhig mal frischen Saft.
LG Gerhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Di Jun 02, 2015 7:05 am 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 12, 2008 10:28 pm
Beiträge: 497
Wohnort: Lüneburger Heide
Interessant ist ja auch was passiert wenn man gar kein Öl einfüllt. Haben wir ja beim Frühjahrstreffen erlebt. :)

_________________
Grüße aus der Heide
Klaus

Hubraum ist nicht alles!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Di Jun 02, 2015 11:42 am 
Offline

Registriert: Di Jun 24, 2014 12:07 pm
Beiträge: 5
Hi,

zum Kardanölwechsel mein Tip: Nur ein Hypoid-Öl der Viskosität 75W-140 (GL5) verwenden. Bei den Einbereichsölen machte ich bei meinen 900ern immer die Erfahrung, dass diese Öle insbesondere bei niedrigen Termperaturen zum Schäumen neigten und dann die Suppe über die Entlüftung auf der Felge bzw. Reifen verteilt wurde. Mit der Verwendung des Mehrbereichsöls kommt das nicht mehr vor.

Grüsse
Herbert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Di Jun 02, 2015 2:27 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 03, 2009 10:14 am
Beiträge: 141
Wohnort: DAS Kreuzberg
Carth hat geschrieben:
Interessant ist ja auch was passiert wenn man gar kein Öl einfüllt. Haben wir ja beim Frühjahrstreffen erlebt. :)


stimmt, macht auch nix. Hat zumindest nicht einen Tropfen gekleckert....auch nicht nach guten 300 km!!!

Beste Grüße mit einem nun wieder gut geschmierten Winkelantrieb,
Pit.

_________________
http://www.xj-stammtisch-berlin.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: So Jun 14, 2015 8:23 pm 
Offline

Registriert: Do Okt 10, 2013 7:59 pm
Beiträge: 64
Ich verwende das Hochwertige Spezialkardanöl der FJR1300

Gruß
Motorradler


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Fr Jun 19, 2015 10:01 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 08, 2009 8:41 pm
Beiträge: 404
Wohnort: Tauberbischofsheim
gerhard aus HH hat geschrieben:
Hmm bisher dachte ich immer, die XIe haben den Kardan auf der linken Seite.:-D


Oh ja, du hast ja recht!!!!!

_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/133.000km
XS1100 & XJ650 & XJ900N


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: So Jun 21, 2015 5:46 pm 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Apr 12, 2011 8:24 pm
Beiträge: 212
Wohnort: Bautzen
herbert (4bb 4km) hat geschrieben:
Hi,

zum Kardanölwechsel mein Tip: Nur ein Hypoid-Öl der Viskosität 75W-140 (GL5) verwenden. Bei den Einbereichsölen machte ich bei meinen 900ern immer die Erfahrung, dass diese Öle insbesondere bei niedrigen Termperaturen zum Schäumen neigten und dann die Suppe über die Entlüftung auf der Felge bzw. Reifen verteilt wurde. Mit der Verwendung des Mehrbereichsöls kommt das nicht mehr vor.

Grüsse
Herbert


Diesen Tipp kann ich nur unterschreiben. SAE80, aber auch SAE80-90 schäumen wie Sau, wenn es Richtung Gefrierpunkt geht. Jetzt im Sommer ist das Zeug problemlos.

_________________
XJ 900 4BB
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kardanölwechsel
BeitragVerfasst: Fr Jun 26, 2015 8:59 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 08, 2009 8:41 pm
Beiträge: 404
Wohnort: Tauberbischofsheim
Baumschubser hat geschrieben:
Diesen Tipp kann ich nur unterschreiben. SAE80, aber auch SAE80-90 schäumen wie Sau, wenn es Richtung Gefrierpunkt geht. Jetzt im Sommer ist das Zeug problemlos.


Aha, deshalb hatte ich nie Probleme! Im Winter fahre ich nicht. 8)

_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/133.000km
XS1100 & XJ650 & XJ900N


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de