Aktuelle Zeit: Sa Aug 19, 2017 1:08 pm

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: So Okt 09, 2016 11:22 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 10, 2013 10:20 pm
Beiträge: 37
Hallo,

der Bremshebelweg wird bei meiner XJ beim 2. betätigen kürzer. Nun denkt man ja, o.k. muss halt ordentlich entlüftet werden.
Das habe ich durch. Ich habe so viel Bremsflüssigkeit verbraucht beim Entlüften und es kommen keine Blasen mehr.
Diese Ursache möchte ich definitiv ausschließen.
Kann es sein, dass dies ein Zeichen ist, dass am Druckzylinder (Geber) eine Undichtigkeit herrscht und quasi die Bremsflüssigkeit im Bypass fließt, denn Flüssigkeitsverlust besteht nicht.
Falls ja, kann man das Teil reparierten z. B. Dichtring erneuern (Standardteil) oder ist da ein neuer Geber fällig.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: Di Okt 11, 2016 1:13 pm 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 12, 2008 11:28 pm
Beiträge: 423
Wohnort: Lüneburger Heide
Zwei Maßnahmen würde ich durchführen.

Den Bremszylinder oben auseinander nehmen, reinigen und schauen ob das Dichtgummi noch intakt ist. Oft ist einfach noch Schmodder drin.

Und die Bremskolben an der der Bremszange mal so weit wie möglich rausdrücken, reinigen und mit Bremskolbenfett schmieren.

So mach ich das jedenfalls immer. Und das wirkt Wunder. :)

_________________
Grüße aus der Heide
Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: Mi Okt 12, 2016 1:53 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Aug 05, 2015 12:11 pm
Beiträge: 52
Wohnort: Spandau
Gleiches Verhalten hatte ich auch. Maßnahme: Bremszangen ausbauen und reinigen, falls notwendig Dichtungen -und wenn's ganz arg kommt- Kolben ersetzen. Und wie Carth schon schrieb: den Geber nicht vergessen.

_________________
Do illiterate people get the full effect of alphabet-soup?
XJ 900 58L Bj.90


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: Sa Okt 22, 2016 10:50 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 08, 2009 9:41 pm
Beiträge: 352
Wohnort: Tauberbischofsheim
Hallo Hans,

schön mal wieder was von Dir zu lesen!
Ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Wenn das durch ist und das Problem immer noch besteht, einen Reparatursatz in den Bremszylinder einbauen. Ist eigentlich kein so großer Aufwand.

_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/133.000km
XS1100 & XJ650 & XJ900N


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: Sa Okt 22, 2016 4:15 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: Mi Sep 21, 2011 9:31 pm
Beiträge: 1911
Wohnort: 3-Zi-Wohnung,Keller-Flur-Boden
...
nebenbei:
beim Entlüften immer darauf achten, dass sich im Bremsverteiler (Anschlussstück über der Gabelbrücke) keine Luft befindet.
D.h.: einmal entlüften wenn der Lenker rechts eingeschlagen ist und einmal entlüften bei links eingeschlagenem Lenker.
Das ganze natürlich wenn die Mähre auf dem Hauptständer steht.

Fazit:
Rechte Bremszange entlüften wenn der Lenker links eingeschlagen ist,
Linke Bremszange entlüften wenn der Lenker rechts eingeschlagen ist.
So vermeidet man Miniluftbläschen im Bremsverteiler.
LG Gerhard

_________________
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.
XJ900(4BB),XJ700X(watercooled-20Ventil), SMC250 Stinger, Kallio 50er Roller, und andere Fahrzeuge :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: Di Okt 25, 2016 11:06 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 10, 2013 10:20 pm
Beiträge: 37
JRMaier hat geschrieben:
Hallo Hans,

schön mal wieder was von Dir zu lesen!
Ich schließe mich meinen Vorschreibern an. Wenn das durch ist und das Problem immer noch besteht, einen Reparatursatz in den Bremszylinder einbauen. Ist eigentlich kein so großer Aufwand.


Hallo Jürgen,
hast Du den Geberzylinder gemeint oder den die Bremszylinder an den Scheiben?

Gruß Hans


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: Mi Nov 16, 2016 1:22 pm 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 08, 2009 9:41 pm
Beiträge: 352
Wohnort: Tauberbischofsheim
Hi Hans,

ich meinte einen Reparatursatz für die Handbremspumpe.

Unten an der Bremszange muss natürlich auch alles fit sein!

_________________
Schöne Grüsse aus dem Taubertal

Jürgen

XJ650/4K0-0502xx/Bj82/750ccm/88PS/133.000km
XS1100 & XJ650 & XJ900N


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bremshebelweg
BeitragVerfasst: So Nov 27, 2016 1:14 am 
Offline
Premium
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 10, 2013 10:20 pm
Beiträge: 37
Habe mir den Reparatursatz besorgt, hat 70€ gekostet. Ein Bolzen und ein paar Dichtugen. Wahrscheinlich hätten die Dichtungen auch genügt.
Werde das ganze im Frühjahr zusammenbauen. Wenn ich das ganze jetzt anfange bekomme ich nur Frust, da man dann ja fahren möchte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

 | Portalseite

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de